Chinesische Medizin - Helmut Magel

Seminare

Westliche Kräuter in der TCM – Die 49 wichtigsten Rezepturen
Von der Diagnose zur Kräuter-Auswahl und Rezeptur

5 Wochenenden in Wuppertal (Januar bis Mai 2018)

»Warum eine Erkrankung, die hier entstanden ist, mit Kräutern aus China behandeln?« (Paracelsus)

Zu jeder Erkrankung gibt es eine passende Arzneipflanze aus dem europäischen Heilkräuter-Schatz. Tatsächlich wachsen in unserer Umgebung, oft am Wegesrand, wirkungsmächtige Heilkräuter, die wir gemäß den Prinzipien der TCM anwenden. Mit Erfolg.

In der Ausbildung lernen Sie die wichtigsten Rezepturen westlicher Kräuter in Form von Rohdrogen oder Tinkturen kennen, die Sie zur Behandlung im Sinne der Chinesischen Medizin einsetzen können. Ausgehend von der Pathophysiologie und Behandlungsstrategie werden Einzelkräuter und Rezepturen vorgestellt zur Behandlung häufiger Beschwerdebilder in der täglichen Praxis.

Westliche Kräuter haben heute einen festen Platz in der TCM-Praxis, treffen auf hohe Akzeptanz bei den Patienten, sind leicht zu beschaffen, vom Preis her erschwinglich und in ihrer Qualität kontrolliert.

Im Haug-Verlag erschien das umfassende und viel beachtete Lehrbuch "180 westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin. Behandlungsstrategien und Rezepturen", an dem Helmut Magel maßgeblich beteiligt war. Zugleich werden auch weitere Ansätze und Lehrbücher zur Therapie mit westlichen Kräutern in der TCM aufgenommen und erörtert.

Inhalte:

  • West-östliche Geschichte der Kräutertherapie
  • Diagnostik und klinische Strategien der Chin. Medizin
  • Materia Medica und Kräutermerkmale
  • Rezepturen und Einzelkräuter
  • Pathomechanismus und Therapie-Strategien
  • Tonisierende, nährende Rezepturen
  • Qi- und Yang-Tonika
  • Blut- und Yin-Tonika
  • Rezepturen bei Verdauungsproblemen
  • Qi und Blut bewegende und harmonisierende Rezepturen
  • Oberfläche befreiende Rezepturen
  • Nässe und Schleim eliminierende Rezepturen
  • Rezepturen bei Harnwegs-Erkrankungen
  • Rezepturen zum rheumatischen Formenkreis
  • Blutungsstillende/ adstringierende Rezepturen
  • Shen beruhigende Rezepturen
  • Hitze kühlende, Feuer ausleitende Rezepturen
  • Rezepturen zur Regulierung des weiblichen Zyklus
  • Vertiefung:
  • Diagnose/Behandlungsstrategie/Rezeptur/Modifikation

Lernziel:
Selbständiges Behandeln von Patienten unter Einsatz der Chinesischen Arzneimitteltherapie mit westlichen Kräutern.

Termine:
Jeweils samstags und sonntags
27./28.01.2018
17./18.02.2018
03./04.03.2018
21./22.04.2018
26./27.05.2018

Unterrichtszeiten:
09.00 Uhr - 17.00 Uhr (sonntags bis 16.00 Uhr)

Dozent:
Helmut Magel (www.helmut-magel.de)

Unterrichtsort:
Praxis Helmut Magel, Löhrerlen 16,  42279 Wuppertal

Kosten:
1050,00 Euro (zahlbar in 5 Raten)

Teilnehmerprofil:
TCM-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt

Anmeldung bitte per Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen als PDF

Shan Han Lun für Akupunkteure
Bereicherung der Praxis durch Sechs Schichten und Sechs Leitbahnpaare

Wochenend-Seminar April 2018 in Ludwigsburg

Shang ist der Angriff, Han die (von außen eindringende) Kälte und Lun ist die Abhandlung darüber. Das „Shanghan Lun“ wurde vor 1800 Jahren verfasst und ist ein ganz grundsätzliches Werk der chinesischen Kräutermedizin. Das dahinter stehende „Sechs-Schichten“-Konzept lässt sich jedoch auch erfolgreich in der Akupunktur einsetzen.

In der Umsetzung mit Akupunktur es gibt jedoch häufig Verwirrung, weil unterschiedliche Konzepte der Chinesischen Medizin ineinander greifen. Wenn Sie sich schon mal gefragt haben, weshalb Shao Yang ein Scharnier ist, wieso Yang Ming einmal als zweite, ein andermal als dritte Schicht bezeichnet wird, was es mit den drei Umläufen auf sich hat, welche Bedeutung die „drei Yang und drei Yin“ haben und wieso die Leber- und Perikard-Leitbahn die „sechste Schicht“ darstellen, oder ähnliches – dann werden Sie in diesem Seminar auf solche Fragen Antworten finden.

Alle Antworten werden mit praktischen Akupunktur-Beispielen illustriert, so dass Sie Ihre Akupunktur-Behandlung künftig mit differenzierten Strategien bereichern werden.

Lerninhalte:

  • Die historische und therapeutische Bedeutung des Shanghan Lun, Textbeispiele
  • Namen der „Schichten“ bzw. Leitbahnpaare
  • Sechs-Schichten-Modell im Neijing Suwen – Öffnung, Verschluß, Scharnier
  • Korrespondenz der Fünf Wandlungsphasen – sechs Einflüsse – drei Yin und drei Yang – Himmel – Mensch – Erde Die drei Yang-Schichten im Einzelnen (Tai Yang, Yang Ming, Shao Yang)
  • Zusammenfassung: Aufgabe der drei Yang-Schichten und Behandlungsmöglichkeiten
  • Die drei Yin-Schichten im Einzelnen (Tai Yin, Shao Yin, Jue Yin)
  • Zusammenfassung: Funktion der drei Yin-Schichten und Behandlungsmöglichkeiten
  • Shang Han: Kälte-Angriff auf die Leitbahnpaare und Schichten: Erkrankungsmuster und Behandlungsstrategien

Dozent:
Helmut Magel

Nutzen für die Praxis:
Erweitertes Verständnis des Leitbahnsystems, Kriterien der Auswahl spezifischer und wirksamer Akupunkturpunkte und differenzierter Akupunktur-Strategien gemäß dem „Sechs-Schichten- Modell“, tiefere Einsicht in die Welt der Chinesischen Medizin, erweitertes Verständnis der Balance-Akupunktur.

Voraussetzung:
Grund-Kenntnisse der Akupunktur bzw. TCM

Zielgruppe:
Das Seminar eignet sich sowohl für „gestandene“ Akupunkteure als auch für Anfänger, denen ein weites Feld von möglichen Konzepten verständlich geöffnet wird. Auch als Ergänzung für TeilnehmerInnen von Akupunktur- oder TCM-Ausbildungen.

Kursgebühr 265,00 €

Beginn 28.04.2018

Ende 29.04.2018

Kurszeiten Sa. 28.04., 09:00 - 18:00 Uhr So. 29.04., 09:00 - 16:00 Uhr

Kursort Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg

Zielgruppe Heilpraktiker, Ärzte

Veranstalter:
eos plus | Institut für Naturnahe Medizin
MFZ Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Martin-Luther-Straße 69 | 71636 Ludwigsburg

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!
07141.866011.91
Senden Sie uns eine E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen als PDF

Westliche Kräuter in der TCM

Ausbildung mit Helmut Magel (2018 in Ludwigsburg)

„Warum eine Erkrankung, die hier entstanden ist, mit Kräutern aus China behandeln?” So fragte Paracelsus und meinte, dass es zu jeder Erkrankung bei uns auch ein passendes Heilkraut gibt. Tatsächlich wachsen um uns herum, direkt am Wegesrand, wirkungsmächtige Kräuter, die wir gemäß den Prinzipien der TCM anwenden. Mit Erfolg.

In der Ausbildung lernen Sie die wichtigsten Rezepturen westlicher Kräuter in Form von Rohdrogen oder Tinkturen kennen, die Sie zur Behandlung im Sinne der Chinesischen Medizin einsetzen können. Ausgehend von der Pathophysiologie und Behandlungsstrategie werden Einzelkräuter und Rezepturen vorgestellt zur Behandlung häufiger Beschwerdebilder in der täglichen Praxis.

1. Wochenende:

  • West-östliche Kräutertherapie: Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • Diagnostische Grundsätze und Behandlungsstrategien nach europäischer und chinesischer Tradition Heilpflanzen und ihre Signaturen, Energetik, Wirkungsspektren
  • Dosierung und Darreichungsform der Kräuter (Aufguss, Mazerat, Tinktur, Pulver usw.)

2. Wochenende:

  • Begründete Auswahl der Kräuter, ihrer Zubereitung und therapeutischen Möglichkeiten Zusammenstellung von Kräutermischungen
  • Pathomechanismus und Therapie-Strategien
  • Tonisierende und nährende Rezepturen
  • Qi- und Yang-Tonika bei Erschöpfung und Kraftlosigkeit

3. Wochenende:

  • Blut- und Yin-Tonika
  • Behandlung von Schlafstörungen, Hitzewallungen
  • Qi und Blut bewegende und harmonisierende Rezepturen Rezepturen bei Stoffwechsel- und Verdauungsproblemen

4. Wochenende:

  • Oberfläche befreiende Rezepturen
  • Nässe und Schleim eliminierende Rezepturen Rezepturen bei Harnwegserkrankungen Rezepturen zum rheumatischen Formenkreis Behandlung von Gelenk- und Muskelschmerzen Blutungsstillende/ adstringierende Rezepturen

5. Wochenende:

  • Shen beruhigende Rezepturen
  • Behandlung von Nervosität und innerer Unruhe Hitze kühlende, Feuer ausleitende Rezepturen Fallbeschreibungen und Diskussion

6. Wochenende:

  • Rezepturen bei menstruellen und klimakterischen Beschwerden
  • Weiblicher Zyklus: Physiologie und Pathologie
  • Zusammenfassung: Diagnose – Behandlungsstrategie – Rezeptur – Modifikation

An allen Wochenenden:
Pflanzen durch Riechen, Schmecken und Berühren sinnlich erleben Ausgewählte Pflanzen als Tee zum Probieren praktisch zubereiten.

Nutzen für die Praxis:
Selbständiges Behandeln von Patient/innen unter Anwendung der Chinesischen Arzneimitteltherapie mit westlichen Kräutern.

Westliche Kräuter haben heute einen festen Platz in der TCM-Praxis, treffen auf hohe Akzeptanz bei den PatientInnen, sind leicht zu beschaffen, vom Preis her erschwinglich und in ihrer Qualität kontrolliert.

Voraussetzung:
Die Kenntnis der Energien und Syndrome der Chinesischen Medizin wird für den Kurs vorausgesetzt. Ihnen fehlt noch Grundlagenwissen? Dann besuchen Sie doch unser TCM- Einführungsseminar.

Literaturempfehlung:
180 westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin. Magel, Helmut / Prinz, Wolfgang / van Luijk, Sibylle Vergünstigungen auf Lehrmaterialien erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Der Dozent:
Helmut Magel

Er ist bekannt für sein umfangreiches Wissen, seine langjährige Praxis-Erfahrung und seine begeisternde Art zu unterrichten. Sein anschaulicher, systematischer Unterricht ist reich an praktischen Beispielen und Tipps für Ihre Praxis.

Folgende Verbände haben diesen Kurs zertifiziert/anerkannt:
FVDH -Freier Verband Deutscher Heilpraktiker
VDH – Verband Deutscher Heilpraktiker (entspricht somit auch den Qualitätsrichtlinien des DDH – Dachverband Deutscher Heilpraktikerverbände).

Kursgebühr 1.698,00 €
Die Kursgebühr kann in 6 Raten zu je € 283,00 bezahlt werden.

Beginn 21.04.2018

Ende 09.09.2018

Kurszeiten
Sa. 21.04., 09:00 - 18:00 Uhr
So. 22.04., 09:00 - 16:00 Uhr
Do. 31.05., 09:00 - 18:00 Uhr
Fr. 01.06., 09:00 - 16:00 Uhr
Sa. 30.06., 09:00 - 18:00 Uhr
So. 01.07., 09:00 - 16:00 Uhr
Sa. 14.07., 09:00 - 18:00 Uhr
So. 15.07., 09:00 - 16:00 Uhr
Sa. 11.08., 09:00 - 18:00 Uhr
So. 12.08., 09:00 - 16:00 Uhr
Sa. 08.09., 09:00 - 18:00 Uhr
So. 09.09., 09:00 - 16:00 Uhr

Kursort
Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg

Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden, Medizinische Fachberufe, Osteopathen

Veranstalter:
eos plus | Institut für Naturnahe Medizin
Martin-Luther-Straße 69 | 71636 Ludwigsburg
Senden Sie uns eine E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen als PDF

TCM: Die chinesische Ernährungslehre

Tages-Seminar mit Helmut Magel (29.06.2018 in Ludwigsburg)

»Geheimrezepte« gibt es keine. Es ist eigentlich alles ganz einfach. Alle Nahrungsmittel sind eine Form von Energie. Diese zu erkennen, einzuschätzen und für ein Leben in Gesundheit nutzbar zu machen, das wird Ihnen Helmut Magel anschaulich und lebendig nahe bringen. Dabei bezieht sich der Referent auf über 30 Jahre praktischer und theoretischer Beschäftigung mit der chinesischen Diätetik. Es heißt, die Chinesen arbeiteten, um zu essen, statt – wie die Europäer – zu essen, um zu arbeiten. Das ist eine schöne Sicht auf die Ernährung. Mit anderen Worten:

Gesundes Essen muss schmecken.
Helmut Magel wird Ihnen einfache konkrete Beispiele von Nahrungsmitteln und Speisen aufzeigen, die das Gesunderhaltende mit dem Genuss verbinden. Es geht nicht darum, chinesische Gerichte zuzubereiten, sondern sich an leicht bekömmlichen traditionellen Gerichten zu orientieren.

Auswahlkriterien für Speisen und Getränke sind deren Geschmäcke und Thermik. Der Geschmack zeigt uns an, auf welches Organsystem das Nahrungsmittel wirkt. Die Thermik sagt etwas darüber, ob ein Nahrungsmittel wärmend oder kühlend auf den Organismus wirkt. Die Anwendung dieser Erkenntnisse entscheidet darüber, ob eine Speise für den Einzelnen (und seine Beschwerden) geeignet ist. Weiterhin zählt, ob etwas geschmort, im Dampf gegart oder roh gegessen wird.

Nutzen für die Praxis:
Das Seminar wird Ihnen einen anschaulichen theoretischen Einblick in die Grundlagen chinesischer Ernährungslehre geben. Sie werden angeregt und ermuntert, zu Hause mit Freude und Neugier einige der Beispiele (aus) zu probieren.

Zielgruppe:
Für alle, die neugierig auf einfache und zugleich wirksame Grundsätze gesunder Ernährung sind, als Anregung und Einstieg für TCM-TherapeutInnen, die Ernährungsberatung in ihre Praxis integrieren möchten, für DiätassistentInnen oder GesundheitsberaterInnen.

Voraussetzungen:
keine

Der Dozent
Helmut Magel

Er ist bekannt für sein umfangreiches Wissen, seine langjährige Praxis-Erfahrung und seine begeisternde Art zu unterrichten. Sein anschaulicher, systematischer Unterricht ist reich an praktischen Beispielen und Tipps für Ihre Praxis.

Kursgebühr: 55,00 €

Termin: 29.06.2018

Kurszeiten: 09:00 - 18:00 Uhr

Kursort:
Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg

Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Sport- und Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler, Logopäden, Medizinische Fachberufe, Jedermann, Osteopathen

eos plus | Institut für Naturnahe Medizin - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 07141.866011.91

Informationen als PDF

TCM-ErnährungsberaterIn

3 x 2 Tage Weiterbildung in Ludwigsburg 2018/19

Alle Nahrungsmittel sind eine Form von Energie. Diese nach den Prinzipien der Chinesischen Medizin zu erkennen, einzuschätzen und für ein Leben in Gesundheit nutzbar zu machen, das wird Ihnen Helmut Magel anschaulich und lebendig nahe bringen.

Dabei bezieht sich der Referent auf über 30 Jahre praktischer und theoretischer Beschäftigung mit der chinesischen Diätetik.

Helmut Magel wird Ihnen stets konkrete Beispiele von Nahrungsmitteln und Speisen aufzeigen, die geeignet sind, Erkrankungen zu behandeln und Beschwerden zu lindern.

Sie werden übend in die Methoden der Anamnese und Diagnostik eingeführt, um sicher angemessene Ernährungs-Empfehlungen für Patienten erstellen zu können.

Eingebettet werden diese Übungen in die Grundsätze der Syndrom-Diagnostik, soweit sie diätetisch relevant sind.

Das Gesunderhaltende sollte so weit wie möglich mit dem Genuss verbunden werden. Es geht nicht darum, chinesische Gerichte zuzubereiten, sondern sich an leicht bekömmliche traditionelle Gerichte zu orientieren, die anknüpfen an die Ernährungsgewohnheiten der Patienten.

Inhalte:

  • Thermische Qualitäten bzw. Temperaturverhalten, Geschmäcke, Energiebewegung bzw. Wirkrichtung, Funktionskreis-Bezug, Organzeituhr, kosmischer Bezug Yin-Yang-Typen nach Fülle und Leere und entsprechende Ernährung
  • Anamnese-Übungen – Diagnostik – Formulierung einer diätetischen Therapie
  • Ernährung in den verschiedenen Jahreszeiten bzw. Lebensabschnitten
  • Die gesunde Ernährung: Stärkung der Mitte, Auffüllung der Reserven
  • Syndrom-Diagnostik: Nahrungsmittelbeispiele und Kombinationen zu den wichtigsten Syndromen Kombinationen von Nahrungsmitteln und westlichen (Küchen-) Kräutern
  • Diätetische Therapie zu häufigen Krankheitsbildern und Symptomen

Nutzen für die Praxis:
Nach dieser Ausbildung werden Sie in der Lage sein, eine individuelle, den Beschwerden des Patienten gemäße Ernährungsberatung nach den Prinzipien der Chinesischen Medizin zu geben und entsprechend beruflich umzusetzen.

Voraussetzung:
Die Kenntnis der Energien und Syndrome der Chinesischen Medizin wird für den Kurs vorausgesetzt.

Der Dozent:
Helmut Magel

Er ist bekannt für sein umfangreiches Wissen, seine langjährige Praxis-Erfahrung und seine begeisternde Art zu unterrichten. Sein anschaulicher, systematischer Unterricht ist reich an praktischen Beispielen und Tipps für Ihre Praxis.

Kursgebühr:
675,00 €
Die Kursgebühr kann in 3 Raten zu jeweils € 225,00 bezahlt werden.

Beginn 06.10.2018

Ende 16.02.2019

Kurszeiten
Sa. 06.10., 09:00 - 18:00 Uhr; So. 07.10., 09:00 - 16:00 Uhr
Sa. 24.11., 09:00 - 18:00 Uhr; So. 25.11., 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 15.02., 09:00 - 18:00 Uhr; Sa. 16.02., 09:00 - 16:00 Uhr

Kursort Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg

Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Sport- und Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler, Logopäden, Medizinische Fachberufe, Osteopathen

Veranstalter:
eos plus | Institut für Naturnahe Medizin
MFZ Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Martin-Luther-Straße 69 | 71636 Ludwigsburg

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!
07141.866011.91

Senden Sie uns eine E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen als PDF

Für Sie telefonisch erreichbar

Montags 9.00 - 11.00 Uhr
0202-593237

Praxiszeiten
Dienstags 14.30 - 19.00 Uhr

E-Mail: h.magel@t-online.de

2018  Chinesische Medizin - Helmut Magel   globbers joomla templates